Kinderwunschklinik 2017-06-01T13:06:18+00:00

KINDERWUNSCHKLINIK: WIE SIE BEI

UNERFÜLLTEM KINDERWUNSCH

DIE BESTE KLINIK FINDEN?

Wie soll man sich bei der Menge an unterschiedlichen

Ärzten für eine Kinderwunschklinik entscheiden?

WIR SIND

FÜR SIE DA.

Unser Ziel ist es, dass Sie SCHWANGER werden.

Unser Wunsch für Sie ist ein GESUNDES BABY.

Erklärvideos

⇓      Ratgeber: Wie Sie selbstständig eine Kinderwunschklinik finden?      ⇓

Auswahl der geeigneten Kinderwunschklinik für die künstliche Befruchtung

Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch stehen unzählig viele Kinderwunschkliniken zur Auswahl. Im Internet präsentieren sich zahlreiche Kinderwunschkliniken, in den meisten dieser Zentren für Reproduktionsmedizin wird eine Vielzahl von Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten angeboten. Die Auswahl der geeigneten Kinderwunschklinik kann somit sehr kompliziert werden.

 

Wie soll man sich bei der Menge an unterschiedlichen Ärzten für eine Kinderwunschklinik entscheiden?

Ungeachtet dessen ist es wichtig, einen ausführlichen Vergleich durchzuführen. Nur über das persönliche Empfinden kann die richtige Kinderwunschklinik gefunden werden. Fühlen sich die werdenden Eltern hier wohl und in guten Händen, kann die künstliche Befruchtung ein Erfolg werden.

 

Welche Arten von Kinderwunschkliniken gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Kinderwunschkliniken in Deutschland. Diese unterschiedlichen Klinken haben jeweils ihre Vor-und Nachteile:

• Einzelpraxen
• Praxisgemeinschaften & Medizinische Versorgungszentren (MVZ)
• Netzwerk reproduktionsmedizinischer Einrichtungen
• Uni-Kliniken
• Krankenhaus Kliniken

Einzelpraxen bieten oft eine bessere und persönliche Erfahrung als größere Praxen. Hier haben Sie einen direkten Zugang zum Arzt für den gesamten Beratungsprozess. Dabei muss allerdings eins „Einzelpraxis“ nicht für Einzelkämpfer stehen: Kooperationen mit anderen Ärzten bzw. Psychotherapeuten sind auf vielfältige Weise möglich.

Praxisgemeinschaften & Medizinische Versorgungszentren (MVZ) haben oft mehr Geräte und technische Ressourcen zur Verfügung. Falls vorhanden, kann ein eigenes Labor viel Zeit sparen und Resultate schneller liefern. Hier werden Sie wahrscheinlich mehr mit den Schwestern und Assistenten sprechen, falls Sie Fragen haben. Es könnte ebenfalls sein, dass auch nicht immer der gleiche Arzt zur Verfügung steht. Medizinische Versorgungszentren (MVZ) vereinen verschiedene Fachmediziner sowie medizintechnischen Einrichtungen unter einem Dach.

Bei einem Netzwerk reproduktionsmedizinischer Einrichtungen arbeiten mehrere Kinderwunschkliniken zusammen. Hier muss jede Klinik, die in Frage kommt, einzeln bewertet werden. Ein Vorteil ist, dass diese manchmal bessere Finanzierungsalternativen anbieten können.

Unikliniken haben viele Professoren, Ärzte und Medizin-studenten, die an der Forschung der Universität teilnehmen. Dadurch können Patienten Zugang zu den neuesten Techniken und Verfahren haben.

Unikliniken und Krankenhaus Kliniken stehen sehr viele Ressourcen zur Verfügung, aber Behandlungen sind mit weitaus mehr Bürokratie verbunden. Dies zeigt sich in langen Wartezeiten sowohl für Termine als auch Behandlungen. Es ist auch wichtig zu unterscheiden, dass der Ruf einer Klinik sich meistens auf bestimmte Fachbereiche fokussiert. Wenn ein Krankenhaus sehr bekannt für ihre Kardiologie ist, bedeutet das nicht, dass deren Fachbereich für die Reproduktionsmedizin genauso gut ist.

Aus Erfahrung können wir sagen, dass keine der Kinderwunschklinik Arten sich qualitativ von den anderen absetzt. Die Erfolgsquoten sind relativ gleich. Der Zweck dieser Information, war Sie über die Arten der Kinderwunschklinken zu informieren ohne eine Empfehlung auszusprechen. Unsere langjährige Erfahrung bestätigt, dass das wichtigste Entscheidungskriterium immer der behandelnde Arzt war und immer sein wird.

Wie viele Kinderwunschkliniken sollen in die Vorauswahl?

Hier würden wir eine minimale Vorauswahl von 6 Kinderwunschkliniken empfehlen, da Sie mindestens zwei Favoriten für einen persönlichen Besuch benötigen.

 

Lokal oder bundesweit?

Sie sollten mindestens in einem Umkreis von 300 Kilometern nahe ihrem Standort nach einer Kinderwunschklinik suchen. Es gibt Paare, die in andere Länder reisen, um Ihren Kinderwunsch zu erfüllen. Seien Sie nicht zu bequem, es geht darum, den besten Arzt zu finden!

 

Deutsches IVF-Register (DIR)

Das Deutsche IVF-Register, veröffentlicht jährlich ein Jahrbuch mit den neusten Ergebnissen, Trends und Sonderanalysen von 134 Kinderwunschzentren in Deutschland. Die Kontaktdaten aller Zentren der Mitglieder des Deutschen IVF-Registers sind als PDF Datei oder auf der Suchmaske der Internetseite des DIR zugänglich.

Suchmaske mit Filter nach Stadt und Bundesland: Zentren der Mitglieder des Deutschen IVF-Registers

Kontaktdaten aller Zentren als PDF Datei: Download

 

Internetpräsenz

Die Internetpräsenz der Kinderwunschkliniken bieten viele Informationen und Antworten auf Ihre möglichen Fragen. Machen Sie eine Liste mit den Angeboten der Kinderwunschklinik und schreiben Sie Dinge auf, die Ihnen gefallen oder zu denen Sie Fragen haben. Auf der Internetpräsenz sind alle Leistungen und Fachbereiche gelistet, die im Auswahlverfahren sehr wichtig sein könnten. Beispielweise: Falls der Grund für Ihre Unfruchtbarkeit Komplikationen mit einer Endometriose sind, dann ergibt es Sinn, eine Kinderwunschklinik mit einem zertifiziertem Endometriose-Zentrum in die engere Wahl aufzunehmen.

 

E-mail Kontakt

Kontaktieren Sie die Kinderwunschklinik per Email, schildern Sie Ihr Problem, Ihre Krankenhistorie, Versicherungsschutz und Ihr Alter. Falls vorhanden, kommunizieren Sie Ihre Hormonwerte wie AMH & FSH und ein Spermiogramm. Gerade bei den Hormonwerten kann der Arzt genauer beurteilen, wie hoch die Kosten für die Medikamente sein könnten. Einige Kinderwunschkliniken werden Ihnen ein Angebot übermitteln und einige nicht, da diese das persönliche Gespräch vorziehen. Hier können Sie ohne Weiteres mitteilen, dass Sie noch in der Auswahlphase sind und noch keine verbindliche Entscheidung treffen können.

 

Kostenlose Informationsveranstaltungen

Einige Kinderwunschkliniken bieten einen kostenlosen Infoabend an, bei dem man sich einen ersten Eindruck über das Team und die Leistungen der Kinderwunschklinik verschaffen kann. Die Termine und Anmeldemöglichkeiten hierzu, sind auf der Internetpräsenz der jeweiligen Kinderwunschklinik zu finden.

 

Arztbewertungen im Internet

Auf diversen Portalen sind Arztbewertungen zu finden, die Aufschluss über Erfahrungen anderer Patienten geben. Hier bitte; die Bewertungen mit Verweis auf einen Portal Test vom Stiftung Warentest mit Vorsicht genießen. Stiftung Warentest.

 

Kinderwunsch-Foren

Eine gute Plattform für den  persönlichen Austausch mit anderen kinderlosen Paaren sind Kinderwunsch-Foren. Auf diesen Foren gibt es hunderte von Beiträgen und dort können Sie ebenfalls Fragen zur Wahl der Praxis stellen und vom Erfahrungsaustausch mit anderen profitieren.

Kinderwunsch-Foren:

Die Beratung

Es ist sehr empfehlenswert alle offenen Fragen vorher auf einem Schriftstück zu notieren. So können Sie sichergehen, dass Sie keine Frage vergessen haben zu stellen.

  • Wurden die Informationen Ihnen verständlich vermittelt?
  • Wurden das Vorgehen bei allen Untersuchungen und Behandlungen mit Klarheit kommuniziert?
  • Wurden die seelischen Aspekte des unerfüllten Kinderwunschs besprochen?
  • Gibt es hier ergänzend zur medizinischen Versorgung eine psychologische Unterstützung?
  • Wie bewerten Sie die Zeit und Fähigkeit des Arztes im Gespräch?
  • Was sagt Ihnen Ihr Bauchgefühl?
  • Hatten Sie das Gefühl inwiefern Sie fachlich in guten Händen sein könnten?

 

Erfolgsquoten

Wie erwähnt melden alle 134 Mitglieder des Deutschen IVF-Registers jährlich Ihre Statistiken und Erfolgsquoten. Diese Werte werden anonym im Jahrbuch in die Statistiken aufgenommen. Allerdings veröffentlichen viele Kinderwunschkliniken deren Erfolgsquoten auf ihrer Internetpräsenz. Falls nicht, werden diese spätestens beim persönlichen Gespräch kommuniziert.

Unter “Behandlungen” im Menü finden Sie die Rubrik “Erfolgschancen der künstlichen Befruchtung”. Die aktuellen Statistiken vom Deutschen IVF-Register dienen als guter Referenzpunkt während Beratung mit den Kinderwunschkliniken.

 

Wie sind Erfolgsquoten zu berücksichtigen?

1. Anzahl der Eingriffe?  Seit wann praktiziert der Arzt die Reproduktionsmedizin?

Eine hohe Anzahl von Eingriffen und eine lange Tätigkeit als Reproduktionsmediziner sind ein guter Indiz für die Erfahrung des Arztes. Sie sagt aber nichts über die Qualität der Ergebnisse aus.

 

2. Was ist die Erfolgsquote der Klinik?  KSS / Lebend?  Wie ist die kumulative Erfolgsquote für 1-3 IVF Behandlungen?

Die Erfolgsquote zeigt die Qualität der Eingriffe. Die Definition von Erfolg kann in diesem Zusammenhang allerdings je nach Kinderwunschklinik und Patient variieren. Fast alle Kinderwunschkliniken definieren den Erfolg über die klinische Schwangerschaft (KSS). Eine klinische Schwangerschaft, ist erst in der 5.-6. Schwangerschaftswoche durch einen Ultraschall zu erkennen. Eine biochemische Schwangerschaft mit einem Schwangerschaftstest wird nur durch den Urin festgestellt. Für die Krankenkassen ist nur die klinische Schwangerschaft relevant. Für die Patienten bringt nur eine Lebendgeburt den erwünschten Erfolg. Daher ist es auch wichtig, sich nach der Lebendgeburtenrate zu erkundigen. Dies ist gerade für Paare wichtig, die Probleme haben, die Schwangerschaft zu erhalten. Die kumulative Erfolgsquote bezieht sich darauf wie viele Frauen, prozentual nach dem 3. Versuch Schwanger wurden. In Bezug auf die Daten des Deutschen IVF-Registers, liegt die Kumulative-Rate von 530240 Frauen im 3. Versuch bei 80%. Wenn man bedenkt, dass eine junges Paar unter 25 Jahren eine Chance in einem natürlichen Zyklus von etwa 24% hat, dann sollte klar sein, dass die Natur hier eine Vorgabe erteilt. Dies bedeutet, dass eine Schwangerschaft auf Anhieb nicht gegeben ist und dass der Erfolg erst nach 2-4 Zyklen erlangt werden kann. Diese Vorgabe gilt auch für eine künstliche Befruchtung. Diese Darlegung hat seelische, körperliche und finanzielle Auswirkungen für Paare mit unerfülltem Kinderwunsch. Jeder Misserfolg belastet und erhöht den Stress, was wieder kontraproduktiv für einen Kinderwunsch ist. Jede neue Behandlung kostet Geld und erhöht somit den finanziellen Druck, ob eine Behandlung bezahlbar ist. Paare müssen sich schon vorher auf die seelischen und finanziellen Auswirkungen vorbereiten und ihre Erwartungen realistisch definieren.

 

3. Wie viele Eizellen werden transferiert?  Mehrlingsschwangerschaften?

In Deutschland dürfen gesetzlich maximal nur 3 Eizellen transferiert werden. Viele Ärzte setzen aber maximal nur 2 Eizellen ein. Dies Auswertung des Deutschen IVF-Registers zeigt deutlich, dass Frauen unter 40 Jahren keinen Vorteil durch einen Transfer mit 3 Embryonen haben. Das Risiko einer Mehrlingsschwangerschaft ist zu hoch. Es bringt nichts, wenn unzählige Eingriffe unternommen werden, diese aber zu keinem Ergebnis führen. Eine gute Erfolgsquote – vor allem schon beim ersten Mal – ist sehr wichtig. Denn es ist sowohl körperlich, als auch seelisch belastend, wenn eine künstliche Befruchtung nicht funktioniert. Nur wenn eine Kinderwunschklinik diese Kriterien erfüllt und Sie auf ganzer Linie überzeugen, sollten Sie sich dafür entscheiden.

 

Psychologische Begleitung

Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass Stress und psychische Belastungen manchmal die größte Blockade beim Kinderwunsch darstellen. Gerade; längere Misserfolge nähren die Selbstzweifel und erhöhen den Stress. Wir glauben, dass der Mensch eine Einheit von Seele und Körper bildet und dass alles im Einklang sein muss, damit die Natur entscheiden kann, ob Sie ein neues Leben erschafft oder nicht. Daher ist es sehr wichtig, aktiv Stressbewältigungsmaßnahmen zu ergreifen. Es gibt verschiedene Wege Stress abzubauen, jedoch der erfolgreiche Therapieansatz kann bei jedem Menschen variieren. Einige Kinderwunschkliniken bieten die psychologische Begleitung mit einem eigenen Team an und andere arbeiten mit Spezialisten als Kooperationspartner.

Kosten der IVF / ICSI Behandlung

Die Kosten einer künstlichen Befruchtung variieren von Klinik zu Klinik. Die durchschnittlichen Kosten einer IVF liegen bei 3000€. Ein Blastozystentransfer kostet im Durchschnitt 300 €. Es ist wichtig, dass Sie genau verstehen, was in einem Angebot aufgeführt wird, wie z.B. Diagnosen, Medikamente, Tests und Behandlungen. Gerade die Kostenpunkte für die Medikamente sind sehr variabel und können die Gesamtkosten in die Höhe treiben, da diese von Ihren Hormonwerten abhängig sind. Die Kosten einer ICSI liegen im Durchschnitt bei 1000€ zuzüglich zur IVF. Hier gilt zu beachten, dass einige Kinderwunschkliniken einen Festpreis für die ICSI anbieten und andere eine Staffelung nach den zu befruchtenden Eizellen abrechnen.

 

Finanzielle Absicherung

Die Wahrscheinlichkeit, dass es bei der ersten künstlichen Befruchtung nicht klappt ist durchaus real. Dies sollte nach Ihrem Beratungsgespräch hinsichtlich der Erfolgsquoten klar sein. Unter diesen Gegebenheiten stellt sich die Frage, ob man das finanzielle Risiko und die Belastung von mehreren Behandlungen stemmen kann. Je nach Einkommen und Ersparnissen kann dies Grenzen aufweisen. Selbst bei einer Kostendeckung von 50% durch die gesetzlichen Krankenkassen, bleibt der Anteil der IVF bei ca. 1500€ und bei einer ICSI bei 2000€. Nicht jeder hat mehrere tausend Euro auf der Bank und da ist es sinnvoll, dies wie eine Investition zu planen. Es gibt Fälle, in denen Paare sogar Kredite auf sich genommen haben, um Ihren Kinderwunschtraum zu finanzieren. Hier ist sehr wichtig zu klären: Welche Finanzierungsmöglichkeiten bietet die Kinderwunschklinik? Gibt es eine Kostenminderung, falls mehrere IVF Behandlungen nötig sind?

 

Finanzielles Risiko bei Mehrlingsschwangerschaften

Die meisten Paare mit einem Kinderwunsch reagieren positiv auf eine Schwangerschaft mit Zwillingen. Drillinge und Mehrlingsschwangerschaften sind aber fast zu 100% nicht erwünscht. Dennoch, gilt es zu beachten, dass eine Mehrlingsschwangerschaft höhere Kosten mit sich bringen die für manche Familien untragbar sein können. Eine gute Kinderwunschklinik wird Sie über dieses Thema aufklären.

 

Versicherungsdeckung oder Selbstzahler

Nachdem die Kosten der IVF / ICSI Behandlung ermittelt wurden, stellen sich weitere Fragen in diesem Zusammenhang.

  • Wer bezahlt die Kosten?
  • Wie viel wird bezahlt?
  • Wie oft wird bezahlt?
  • Was sind die Voraussetzungen?
  • Gibt es Förderungen?

Hierfür muss man erst zwischen der gesetzlichen Krankenversicherung und der privaten Krankenversicherung unterscheiden. Unter “Kosten” im Menü beantworten wir all diese Fragen. Falls Sie weitere Fragen haben, können wir diese auch in einem kostenlosen Beratungsgespräch beantworten.